Gymnastik

Kaum ein Sport ist vielseitiger als Gymnastik und außerdem für Jung und Alt so wichtig, um gesund und fit zu bleiben. Die abwechslungsreichen Übungen reichen von Liegestützen bis zu Gymnastikball-Training. Dabei kann der gesamte Körper oder aber auch gezielt einzelne Bereiche trainiert werden. Muskeln werden gestärkt, die Bewegungsfähigkeit gesteigert, die Vitalität erhalten und Verletzungen wird vorgebeugt. In der Gruppe oder allein, mit oder ohne Gymnastikgeräte, drinnen oder draußen – Gymnastik macht Spaß und hält fit. Warum und für wen Gymnastik wichtig ist und welches Gymnastikzubehör in unserem Sortiment erhältlich ist, zeigen wir hier.


Warum ist Gymnastik so wichtig?

Einfach gesagt kräftigen gymnastische Übungen die Muskulatur und sorgen für mehr Beweglichkeit und Koordination. Selten oder nicht benutzte Muskeln werden nämlich schlaff und verkürzen sogar. Neben der schwachen Leistungsfähigkeit treten dann auch schmerzende Überlastungen und Verspannungen auf. Gymnastik bringt Abhilfe und viele Vorteile:

  • Verbesserung des Körperbewusstseins
  • Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems
  • Stärkung der Tiefenmuskulatur einzelner Körperpartien oder Ganzkörpertraining
  • Steigerung von Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit
  • Bessere Koordination, Balance und Reaktionsschnelligkeit
  • Richtige Körperhaltung durch Stabilität
  • Hoher Spaßfaktor
  • Sturz- und Verletzungsprävention
  • Ohne teure Ausrüstung möglich
  • Für Fitness, Entspannung und Therapie geeignet
  • Geringes Verletzungsrisiko
  • Schonendes Training
  • Abwechslungsreiche Übungen
  • Für Profis und EinsteigerInnen, Jung und Alt geeignet
  • Überall und jederzeit möglich

Für wen ist Gymnastik besonders geeignet?

Gymnastik ist sehr variabel zu gestalten und kann von leicht bis sehr anstrengend gestaltet werden. Daher gibt es bei den Zielgruppen keine Einschränkung. Sportprofis und fortgeschrittene SportlerInnen nutzen Gymnastik als Ergänzung zu ihrem sportartspezifischen Training. SeniorInnen profitieren besonders von regelmäßigen Gymnastik-Übungen, die gelenkschonend und effektiv sind. Mit Übungen für die Koordination und den Gleichgewichtssinn werden Stürze und Verletzungen vermieden. Auch im Alter häufig auftretende Krankheiten wie Arthrose können mit schonenden Gymnastikübungen gelindert werden. Da das Gymnastik-Training mit verschiedenen Geräten und Zubehör problemlos zuhause durchzuführen ist, kann der für SeniorInnen manchmal aufwändige und anstrengende Gang ins Fitnessstudio oder zum Seniorensport vermieden werden. Die zweite große Zielgruppe ist die der PatientInnen. In der Reha und Physiotherapie sind Gymnastikübungen wesentlicher Bestandteil der Behandlung und Heilung. Auch hier punktet die Gymnastik mit Gelenkschonung, Intensitätssteigerung und individuellen Übungen.

Zubehör und Geräte für die Gymnastik

Gymnastik macht mit verschiedenen Geräten noch mehr Spaß und es lassen sich gezielt bestimmte Körperpartien oder Funktionen wie das Gleichgewicht trainieren. Hier folgt eine Übersicht über das wichtigste Gymnastikzubehör:

Gymnastikbälle

Mit dem gelenkschonenden Training auf Gymnastikbällen lassen sich Muskulatur, Gleichgewicht und Beweglichkeit stärken. Bei Jung und Alt sorgen sie für gute Laune auch in der Physiotherapie, Reha und Schwangerschaftsgymnastik. Die Instabilität des Balls führt zu ständigen Ausgleichsbewegungen und dem vielfältigen Trainingseffekt. Modelle gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen: Klassischer Gymnastikball, mit Noppen, Ballkissen, Stoff-Sitzbälle, mit seitlichen Gummibändern, Hüpfbälle.

Fitnessbänder

Fitnessbänder sind günstig, vielseitig und kompakt. Der Widerstand der elastischen Bänder baut sich mit der Bewegung auf und dann kontinuierlich wieder ab. Diese Verteilung ist effektiv und gelenkschonend. Das Band eignet sich für Jung und Alt, AnfängerInnen und Profis, für Reha und Fitness. Klassische Zugübungen, Intensivierung von Kniebeugen, Cardio-Training und viele andere Übungen sind mit einem Fitnessband möglich.

Handtrainer

Für starke Finger und Hände eignen sich spezielle Handtrainer. Die kleinen Geräte lassen sich überall mit hinnehmen. So können die Beweglichkeit, Koordination und die Muskulatur der Finger, Hände und Unterarme spontan und nebenbei gestärkt werden. Auch die Unterarmmuskulatur und das Handgelenk profitieren davon. Für viele Hobbies, bei gesundheitlichen Problemen und sogar im Beruf braucht es starke Hände und Finger. Nach Hand-OPs oder auch bei chronischen Krankheiten kann das Training mit Handtrainern die Genesung beschleunigen bzw. den Krankheitsverlauf verlangsamen. Es gibt verschiedene Modelle wie zum Beispiel Griffbälle, Ringe, elastische Finger-Trainer, gyroskopische Handtrainer, tastaturähnliche Trainer, Fingerhantel und Fingertrainer.

Gymnastikmatten

Für viele Gymnastikübungen werden Gymnastikmatten als eine weichere und sichere Unterlage benötigt. Zum Einsatz kommen sie in der Physiotherapie, Reha, Schwangerschaftsgymnastik, beim Yoga, Pilates, Seniorensport, Bodenturnen oder Hanteltraining, in Schulen – egal ob darauf entspannt oder trainiert wird. Eine gepolsterte Gymnastikmatte macht das Training im Stehen, Sitzen, Knien oder Liegen etwas gelenkschonender. Dank mehr Halt reduziert sie das Verletzungsrisiko. Modelle gibt es in verschiedenen Farben, Größen, Stärken, Materialien, Rutscheigenschaften und Elastizitäten.